Ga door naar hoofdinhoud
Engels
Duits

Samsung Galaxy S6 Edge Teardown

Handleidingsinformatie

= Klaar = Onvolledig

    Beschrijf het specifieke gedeelte of onderdeel van deze device waar u mee bezig bent. Voorbeeld: batterij

    Maak een titel aan.

    Deze korte beschrijving van 1 of 2 zinnen verschijnt in de zoekresultaten.

    Geef achtergrondinformatie weer voordat de lezer de handleiding induikt.

    Stappen

    Stap 1 — Samsung Galaxy S6 Edge Teardown

    Dieses neue Mobiltelefon hat einen ziemlichen Sechsappeal. Nennenswerte Verbesserungen sind unter anderem:

    Stap 2

    Bisher sind wir ziemlich beeindruckt vom Edge. Mit seinen eleganten Kurven und dem scharfen Display liegt das S6 in der Handfläche wie ein Infinity-Pool...

    Stap 3

    An der Kante des neuen Galaxy befinden sich der Lautsprecher und das Mikrofon, sowie der Kopfhöreranschluss und ein USB 2.0 Port.

    Stap 4

    Sehen wir uns die Rückseite dieses hochmodernen Gerätes an. Wir nehmen die Modellnummer SM-G925T zur Kenntnis und machen uns daran, die Rückabdeckung zu entfernen.

    Stap 5

    Unsere Opening Picks (Plektren) sind sehr hilfreich, um in das Innere des Edge zu gelangen.

    Stap 6

    Mit ein paar Zauberworten (und etwas wohlangebrachter Kraft) löst sich das festgeklebte Panel vom Rest des Smartphones.

    Stap 7

    Bei jedem vorherigen Galaxy Smartphone, inklusive dem Galaxy S5 vom letzten Jahr, das reparaturtechnisch ein ziemliche Herausforderung war, war das jetzt eigentlich der Moment, in dem wir den Akku einfach mit dem Fingernagel rausholen konnten.

    Stap 8

    Nachdem der Mittelrahmen entfernt ist, können wir uns endlich den Akku und das Motherboard anschauen.

    Stap 9

    Beschriftete Antennen auf dem Mittelrahmen, wie niedlich.

    Stap 10

    Nachdem jetzt alle Stecker gelöst sind, ist das Motherboard fast frei vom Display, es teilt sich noch die gleiche wackelige, verkehrte IO Board Verbindung, die wir zum ersten Mal im Galaxy S5 gesehen hatten.

    Stap 11

    Wie Chipworks in seiner jüngsten Galaxy S6 Analyse bemerkte, werden immer mehr Chips in den Samsung Flaggschiff-Smartphones firmenintern hergestellt. Auf der Vorderseite des Motherboards finden wir folgendes:

    Stap 12

    Auf der anderen Seite des Motherboards befindet sich noch mehr Steuerungs-Hardware sowie eine Menge Power-Management-ICs:

    Stap 13

    Eine Glasrückseite und ein hartnäckig verklebter Akku? Samsung, hast du dich etwa mit Apple herumgetrieben?

    Stap 14

    Losgelöst von diesem klebrigen Zeug können wir uns den 3,85 V, 10,01 Wh Akku besser anschauen.

    Stap 15

    In einem (weiteren) offensichtlichen Rückschritt, ist beim S6 Edge der blitzschnelle Micro-B USB 3.0 Port des Galaxy S5 zugunsten eines ganz banalen microUSB (2.0) Ports ausgetauscht worden.

    Stap 16

    Wir haben das Edge in ein iOpener Nest gebettet, hoffentlich erwacht es frisch und munter und mit losgelöstem Kleber.

    Stap 17

    Es biegt sich! Beim Ablösen des Displays kann man genau sehen, wie sich das Samsung Display in die gebogenen Kanten einpasst.

    Stap 18

    Die letzte Komponente, die von der Displayeinheit entfernt wird, ist der modulare Home Button.

    Stap 19

    Das Samsung Galaxy S6 Edge erhält 3 von 10 Punkten auf unserer Reparierbarkeits-Skala (10 ist am einfachsten zu reparieren).

    Je bijdragen zijn gelicenseerd onder de open source Creative Commons licentie.